Die Kluft zwischen Arm und Reich steigt dramatisch; Beispiel Griechenland zeigt wohin der Weg führt.

griechenland-kluftGriechenland: Sparauflagen verschärfen laut Studie die Armut – SPIEGEL ONLINE.

Bild

LÜGENPRESSEN-ALARM!

LÜGENPRESSE

Geht’s noch? Unter welchen Drogen steht Ihr? – Kriegen wir die auch?

Schlagzeile: NEUES REGULÄRES SCHULFACH ! ……. und durch Volkshochschulen in Abend-und Wochenendkursen angeboten, ersetzt einen großen Teil des bisherigen Deutsch-Unterrichts.          Die Zukunft gehört dem Barcode-Lesen.                                                  Wenn es nach dem Willen der Industriekonzerne geht.                                               – TTIP und TiSA machen es nicht nur möglich, sondern sogar unumgänglich. Unsere Politiker wollen uns dies nun sogar als etwas Positives verkaufen. (?!?!?)
Wer auch in Zukunft keine genmanipulierten Nahrungsmittel kaufen und verzehren will, muss aufrüsten!                                                                Es gibt eigentlich lt. nur zwei Möglichkeiten.
Version 1: Kauf eines teuren Smartphones mit in ihrer Funktion sehr zweifelhafter Apps, die das Scannen und Dechiffrieren von Barcodes auf Lebensmitteln ermöglichen.
Version 2: selbstständiges Lernen der Barcodes als Alternative zur bislang gelehrten und praktizierten Lesekunst.
Wahrscheinlich wird sich der größere Teil der Bürger dieses Landes für Version 1 entscheiden. Zumindest wenn das dafür notwendige Kapital zur Verfügung steht. Der Anteil an der Gesamtbevölkerung ist hierbei nur marginal. Da als Voraussetzung zumindest ein geringes Interesse, an dem was man zu sich nimmt, bestehen sollte.
Eine kleine Minderheit wird es mit Version 2 versuchen, aber ohne Unterstützung durch das Schulsystem scheitern. Ergo hier brauchen wir schnellstens eine Änderung im Schulsystem!

Wer-kann-das-schon-lesen

hartelino.wordpress.com

Aber mal Ernst. Es geht eigentlich nur um neue Absatzmärkte für landwirtschaftliche Rohprodukte wie Mais, Soja, Zuckerrüben etc. aus den USA und anderen Gen-affinen.
Hierfür ist die eindeutige Kennzeichnung von Produkten mit Gentechnik nötig. Einer Kennzeichnung, die nicht nur Smartphone-Besitzer, sondern auch Oma Müller verstehen können sollte. Wozu erlernten wir die Schrift? Bislang kann man doch hiermit alles relativ eindeutig beschriften und definieren. Aber in dieser Eindeutigkeit und Klarheit liegt wohl das Problem derer, die ihren Profit gefährdet sehen, wenn sie ihr Tun schriftlich und verständlich darlegen müssten.
Wir alle sollten uns fragen: Geht’s noch, unter welchen Drogen steht ihr, kriegen wir die auch?

Satiriker standhaft gegen Revolver-Journalismus

Schlimm, dass sich auch in den sogenannt öffentlich rechtlichen Nachrichten der, von den „Privat-Sendern“ institutionalisierte, Revolver-Journalismus a‘ la Springer immer mehr etabliert. Oder Sven Lorig beabsichtigt einen Wechsel zu einem Privat-Sender und dies war seine Referenz als Bewerbung. Klappt 100 prozentig! – Wenigstens ließ sich Tim Wolff, im Gegensatz zu den vielen Anderen dieser Tage, nicht vor diesen Wagen spannen.
„Selbstverständlich muss ein solcher Anschlag als Konsequenz haben, dass es mehr Satire gibt“ ,
„sich radikalisieren und Satiriker werden“
„Terror feindliche Satire machen und kein Interesse Muslime durch Satire zu beleidigen, um die Freiheit der Satire zu verteidigen“
Hut ab, … einfach genial!

Der Staat ist verpflichtet, für die Gesundheit der Bürger Sorge zu tragen

Greece WaterDas mag Manchem seltsam, Anderen selbstverständlich vorkommen. Dass dem aber nicht so ist, zeigt die EU-Kommision mit Ihrem Streben nach Deregulierung des öffentlichen Dienstleistungssektors in den EU-Staaten. Allen Staatsregierungen der EU verschachern hier die Rechte Ihrer Bürger. Alle? Nein! Nur im östlichen Süden der EU ist ein kleines rebellisches Volk, dass sich gegen so manche „Segnung“ der EU wehrt. Vielleicht haben Sie schon von ihnen gehört. Meist beschimpft als Schmarotzer der EU, sind aber Griechen, in diesem Fall Ihre Richter, offenbar noch zu selbstständigem und vernünftigen Denken fähig und können dies auch verfassungskonform umsetzen. Trinkwasser-Privatisierung ist verfassungswidrig ! Dieses Urteil zeugt nicht nur von gesundem Menschenverstand, der im restlichen Europa immer rarer zu werden scheint. Ist es etwa bezeichnend für die gesamte Lage, dass ein solches Urteil ausgerechnet aus Griechenland kommt und der Rest der EU sich nicht die Bohne für das Thema zu interessieren scheint? Mag sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen, aber das Hoffen auf ein glückliches Ende am gemeinsamen Buffet wird nur für einige Wenige in Erfüllung gehen – für die Bürger jedenfalls nicht. Es wird Zeit endlich aufzuwachen und TiSA in der beabsichtigten Form zu stoppen.

Bild

TiSA – Bürger verschenken Ihr Recht auf Wasser

Ausblick TiSA

TISA: Weltweiter Ausverkauf der Menschen an Konzerne? | IKNews

TISA: Weltweiter Ausverkauf der Menschen an Konzerne? | IKNews.