Schlagwort-Archive: greece

Die Kluft zwischen Arm und Reich steigt dramatisch; Beispiel Griechenland zeigt wohin der Weg führt.

griechenland-kluftGriechenland: Sparauflagen verschärfen laut Studie die Armut – SPIEGEL ONLINE.

Advertisements
Bild

TiSA – Bürger verschenken Ihr Recht auf Wasser

Ausblick TiSA

Schuldenkrise: Mehr als 100.000 Kinder arbeiten in Griechenland

DPA                                                                                                       Proteste in Athen: Regierung schließt weitere Sparmaßnahmen aus karte_griechenland

„Die Kinder sind sozusagen unsichtbar“: Laut Hilfsorganisationen gibt es in Griechenland rund 100.000 Minderjährige, die arbeiten müssen. (…mehr lesen)

Die Wut trifft die Falschen

Wirtschaftliches und soziales Chaos garantiert

Während es in den vergangenen Wochen etwas ruhiger um Griechenland wurde, nimmt nun der Schlitten wieder richtig Fahrt auf. Die so genannten “Reformen” werden umgesetzt und mit einem planlosen Programm wird dem Rest der Wirtschaft der Garaus gemacht. In einigen Köpfen ist immer noch das Bild verankert, vom Ouzotrinkenden faulen Griechen der auf unsere Kosten am Strand lungert. In der Realität jedoch geht es dem Normalbürger gewaltig an den Kragen und auch der öffentliche Dienst landet unter dem Rasenmäher. Mit dieser Strategie wird Griechenland ein weiteres Mal geschichtsträchtig untergehen und die Wut trifft die Falschen. (Mehr lesen…) von Jens Blecker ik news

Ausbau und Förderung des europäischen Niedriglohn-Sektors

Multis drängen auf weitere Lohnsenkungen in Griechenland (Artikel auf Griechenland-Blog lesen)
Großkonzerne und ihre Lobbyisten basteln munter am europäischen Niedriglohn-Paradies weiter.
Trotz der inzwischen allen Bürgern bekannten sozialen Probleme die der Staat dann wieder aufzufangen hat (keine Rentenbeiträge, Altersarmut, kein selbstständiger Lebensunterhalt ohne staatliche Subventionen, Förderung der allgemeinen Armut etc.). Selbst sind ja die meisten Multis keine Einzahler in die Sozialsysteme, dank der dafür geschaffenen Steuersysteme. Einziges Ziel ist und bleibt die Gewinnmaximierung unter völligem Ausschluss von jeder sozialer Verantwortung und eine Art Versklavung der arbeitenden Massen. Am Beispiel dieses Artikels (Original von To Vima)  wird dies wieder deutlich. Quo vadis Europa?

Griechische Finanzaufsicht genehmigt sich Top-Gehälter aus Hilfsgeldern | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

Griechische Finanzaufsicht genehmigt sich Top-Gehälter aus Hilfsgeldern | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN.

8 Jahre Gefängnis für Fahrraddiebstahl!

8 Jahre Gefängnis für Fahrraddiebstahl in Griechenland!

Die Verhältnismäßigkeit muss hier doch die Frage stellen: „Wenn für diese Fahrraddiebstähle acht Jahre Gefängnis zu verhängen sind, welche Strafe müssten sie gegen jemanden verhängen, der Millionen an Steuergeldern unterschlagen bzw. veruntreut hat?

Das wäre doch einmal ein richtiger Anreiz für solche Personen. Leider ist in dieser Richtung wohl eher nichts zu erwarten. Somit bleibt erst recht der schale Geschmack der Rechtsprechung mit zweierlei Maß erhalten. Die Kommentierenden zu diesem Bericht haben das schon richtig erkannt.

„Dies ist bei uns gar nicht möglich.“ – Glaub ich nicht! – Im Ansatz und anderen Variablen passiert es doch täglich in unserer Rechtsprechung genau so. Wie sonst gäbe es die Diskussionen um Ehrensold und Dinge wie „zog es vor vorzeitig zurücktreten—natürlich bei vollen weiteren Bezügen“.